Karl Joseph

 

Ein Chirurg mit Tourette-Syndrom

von Karl Joseph

Im GEO-Magazin Juni 1993 erschien ein Artikel des berühmten amerikanischen Nervenarztes und Schriftstellers Prof. Dr. Oliver Sacks über den Chirurgen Prof. Dr. Mortan Doran in Calgary (Kanada). Oliver Sacks schreibt seit vielen Jahren über medizinisch "ungewöhnliche Fälle".

Der Chirurg Mortan Doran leidet am Tourette-Syndrom und hatte trotzdem keinerlei Probleme, schwierige Operationen durchzuführen. Der Bericht von Oliver Sacks hatte mich seinerzeit sehr interessiert und aufgewühlt. Erst im Januar 1992 hatte Dr. Hans Kolbe von der Medizinischen Hochschule Hannover bei mir die richtige Diagnose gestellt: Gilles de la Tourette-Syndrom – nach 50 Jahren Ungewissheit. Ich habe daraufhin einen Leserbrief geschrieben, der in der Septemberausgabe des GEO-Magazins 1993 veröffentlicht wurde. Im Anschluss erhielt ich zahlreiche Anfragen aus ganz Deutschland.

Im Jahr 2005 haben meine Frau und ich eine Reise in den Westen Kanadas unternommen, um einen alten Klassenkameraden wieder zu sehen, der vor fast 50 Jahren als gelernter Tischlergeselle dorthin ausgewandert war. Dabei kam mir der Gedanke, auch den bekannten Chirurgen Prof. Dr. Mortan Doran einmal zu besuchen ...

Vollversion dieses Textes lesen? Bitte hier klicken

 

Karl Joseph war 1. Vorsitzender der Tourette-Gesellschaft Deutschland von 1996-2002